die entscheidenden cm

oder 50 g und ca. 160 m Lauflänge können schon entscheidend sein.

Frau kauft fern von daheim 500g Lana Grossa Wolle und verstrickt das erste Bobbelchen und wundert sich, wie wenig „Strickiges“ es ergibt.

Da ist die Waage schnell hervorgeholt und siehe da, es sind nur 45 g. Bei 10 Bobbeln kommt da schon eine ganze „Fehlmenge“ raus, wenn das schwerste Knäuel mal grade 47 g auf die Waage bringt.

Nun ja, aus lauter Frust, eine Mail an Lana Grossa und dann diese Antwort:

Sehr geehrte Frau Matthies,

 

wir bedauern, dass Sie mit unserem Garn „Cool Wool 2000“ Probleme haben.

 

Hierzu können wir Ihnen folgendes mitteilen:

 

Gewichtsschwankungen bei Garnen sind normal; denn alle Garne, ob Naturfaser oder Synthetik, enthalten einen Anteil Feuchtigkeit. Sie benötigen ihn auch, um sich problemlos verarbeiten zu lassen.

Bei längerer Lagerung in geheizten Räumen oder bei hohen Außentemperaturen können bis zu 10 % des Knäuelgewichtes verdunsten. Ein 50-g-Knäuel wiegt somit zeitweise vielleicht nur 47 g. Bei hoher Luftfeuchtigkeit nimmt das Knäuel das verlorene Gewicht aber wieder auf.

Da Garne nicht gewogen, sondern gemessen werden, und die Lauflänge sowie die Ergiebigkeit durch den Feuchtigkeitsaustausch unverändert bleiben, entstehen Ihnen durch diese natürlichen Schwankungen keine Nachteile. Der Begriff „Lauflänge“ legt die Länge eines 100 Gramm schweren Fadens fest. So heißt „Lauflänge 300 m“: Ein Faden von 300 Metern wiegt bei normalem Feuchtigkeitsgehalt 100 Gramm.

 

Wir hoffen Ihnen hiermit weitergeholfen zu haben und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß beim Stricken.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Erstmal wieder nachgedacht und ein Blick auf die Banderole und siehe da, da steht „50g und ca. 160m, also ist die Aussage von Lana Grossa ja nun wirklich nicht befriedigend, oder?

Jedenfalls fehlen mir so ca. 20 g, denn ich bin genau so weit gekommen:

gut, dass frau eine Freundin hat, die nun noch ein Bobbelchen von gleicher Farbpartie besorgen konnte und so steht der Fertigstellung bald nichts mehr im Wege.

Es fehlt nämlich noch der Kragen und eine Blende um den Halsausschnitt.

Deshalb, bei Kauf von Lana Grossa Wolle, Waage an der Frau mirführen, oder gleich ein Bobbelchen mehr kaufen.

Advertisements

5 Kommentare zu “die entscheidenden cm

  1. Hallo Margrit!

    Ist bei allen anderen Herstellern genauso – trotzdem unbefriedigend, wenn die LL auch nur mit „ca.“ angegeben ist. Da würde ich vielleicht noch einmal bei Lana Grossa insistieren… 😉

    Dein Jäckchen wird jedenfalls wunderschön. Wundert es Dich, wenn ich Dir erzähle, dass ich exakt solch ein Jäckchen, allerdings ohne Kragen, vor vielen Jahren, als X. noch klein war (ca. 8 Jahre alt), für sie gestrickt habe? War allerdings ein Eigenentwurf umgesetzt auf Maschine. Wollte ich immer noch mal nachstricken…

    Liebe Grüße
    Knittaxa

    Gefällt mir

  2. Waage mitnehmen wird Dir aber nichts nützen, denn wenn Du das Garn einen Weile lagerst, kann es wieder Feuchtigkeit verlieren und dann weniger wiegen. Ich denke die ca. Angabe bei der Lauflänge bezieht auch nur Schwankungen im cm-Bereich ein, nicht im Meter-Bereich.

    Diese Gewichtsschwankungen hast Du auch bei Lebensmitteln und in anderen Bereichen.

    Abgesehen davon kauft man Garn ja auch nicht so knapp ein, daß es auf 20g ankommt. Ärgerlich ist nur, wenn die Garnangaben in Anleitungen nicht stimmen.

    Liebe Grüße
    Tina

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s