Ein Lebenszeichen

Ich war ein bisschen blogfaul. Die Weihnachtsmärkte sind gut gelaufen und ich hatte auch noch einige Aufträge, aber jetzt komm ich wieder zu img_7526

Sachen, die mir ganz besonderen Spaß machen.

Gestern ist dieses Kissen entstanden und eigentlich war es eine Übung für das, was für heute auf dem Programm stand.

img_7546

img_7539

Es ist in Größe 116 plus genäht und soll den jungen Wilden erfreuen und ich denke, das wird es auch.

Jetzt räume ich auf und dann mach ich mich ans Stricken, der Ravello ruft:“mach mich endlich fertig“

 

 

 

kreatives Wochenende

Ich hatte ganz lieben Besuch einer Freundin für 3 Tage und wir haben gequatscht, Stoff geschoppt und auch genäht
Mit dem Beutel haben wir uns ein wenig schwer getan, aber letztlich hat es doch gefunzt. Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht, die richtigen Henkelseiten wollten zuerst nicht zueinander finden, so dass es mehr wie ein Lätzchen ausschaute…
aber jetzt: voll zufrieden, noch ein bisschen bügeln hätte vielleicht nicht geschadet, aber ich bin total verliebt in den roten
Beutel
Beutel
aber auch dieser Stoff ist so schön
Die Beutel können gewendet werden und passen zusammengefaltet so schön in die Tasche

Nicht zu leugnen

Der Herbst ist da. Gestern die letzten Sonnenstrahlen ausgenutzt und ein paar Fotos am Teich gemacht.
Die Apfelbäume tragen super und ich freu mich schon auf den ersten Biss … im Moment sind sie jedoch noch alle total hart und fest
Apfel
diese Idylle
Bank
leider war die Saison mal wieder viel zu kurz
Teich

Mal wieder ein größeres Objekt

ist auf den Nadeln, aber erstmal möchte ich euch diesen Hauch von Nichts zeigen, gestrickt aus nicht ganz 50 g Kid Silk von Austermann und es soll zu Dawanda, aber die Farbe lässt sich bei dem schrecklichen Wetter so schlecht fotografieren.
Tuch
Es ist Petol bzw. Farbe 30
und auch Petrol wird Nanook
Nanook
Die Anleitung ist von Heidi Kirrmaier und bei ravelry zu kaufen.
Ich weiß nicht mehr, wie lange sie schon auf meiner to-do-Liste steht.

alles Gute für das Neue Jahr

möchte ich allen, die hier lesen, zu allererst wünschen.

Ich habe meinen Blog in letzter Zeit vernachlässigt und auch überlegt, dass Bloggen ganz einzustellen, aber irgendwie dachte ich dann, dass man nach so langer Zeit das nicht einfach einschlafen lassen sollte und will noch ein bisschen darüber nachdenken.

Im Moment hänge ich am Gattenpullover fest, aber es geht voran.

Diese Beulentröster habe ich genäht und werde sie auf Dawanda einstellen.

Der kleine Enkelsohn hat seinen schon für gut befunden und heute mitgenommen

und dann zeig ich noch Bilder vom gestrigen Neujahrsspaziergang rund um Hollenstedt zum alten Ringwall und unter der Autobahn hindurch auf dem Estewanderweg bei wunderschönem Sonnenschein

noch was Warmes und Überraschung

dicke Stiefelsocken für die kleine Maus

und dann war da noch – der Kollege, der mich am Samstagabend anrief, weil ganz in seiner Nähe ein Lagerverkauf von Wolle stattfand ( na ja, von mir war es nicht unbedingt in der Nähe – egal)

und das kam dann mit

reine Schurwolle für eine gefilzte Tasche und 250 g Spinnfutter